Die Interessen von Vorschulmädchen und -buben

Dem Grundgedanken unterschiedlicher Veranstaltungen für Mädchen und Buben folgend, begaben sich jüngst die Vorschulmädchen des „Evangelischen Kindergartens“ in Schwarzenbruck auf einen erlebnispädagogischen Ausflug der besonderen Art: Sie besuchten Manuela Pielmann, Schmuckkünstlerin, die seit Herbst letzten Jahres ein eigenes Goldschmiedeatelier in Schwarzenbruck hat. Die Kinder erhielten bei ihr Einblicke in das Schmuckhandwerk und hatten viel Freude daran, selbst einmal als kleine Schmuckdesigner agieren zu dürfen (Bild); schließlich durfte jedes der Mädchen voller Stolz mit einer eigenen Kette nach Hause gehen....

Während die Mädchen sich schmuckbegeistert zeigten, besuchten die kleinen Vorschuljungen viel lieber die Polizeistation in Feucht. Kurz bevor das Personal nach Altdorf umzieht, durften sie unter der Führung von Polizeihauptkommissar Johannes Wild von dem Bildschirm, der Bilder einer Außenbereich-Kamera auf einen Monitor übertragt (Bild) über die Funkausrüstung bis hin zum Fahrzeugpark alles anschauen. Die kleinen Besucher lernten auch, dass ein Polizeiauto ganz anders ausgestattet ist als ein Privatwagen und viele unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände an Bord hat. Danach durften sie sogar eine Gefängniszelle anschauen. Schließlich erhielt jeder der Buben eine Polizeimütze aus Karton zum Selbstbasteln und hatte sicher das Gefühl, einen ganz spannenden Nachmittag erlebt zu haben. NP