Stark durch Gott

Die Vorschulkinder sangen ein Abschiedslied. Foto: NP
Die Vorschulkinder sangen ein Abschiedslied. Foto: NP

 

In einem Gottesdienst mit Gesang, ein wenig Abschiedsschmerz und vielen guten Wünschen haben die Vorschulkinder ihre Zeit im Kindergarten beendet. Dabei lernten die - nicht mehr ganz - Kleinen den Wert von Freundschaft, aber auch den Wert eines jeden einzelnen Menschen kennen. In der Geschichte von Josa mit der Zauberfidel, der zu klein und zu schwach ist, um Köhler, zu werden, kommt die Botschaft zum Ausdruck: Freunde können Augen öffnen, damit man seine eigenen Stärken erkennt. Pfarrerin Susanne Munzert führte diesen Gedanken weiter: Niemand ist klein, jeder ist stark durch Gott. Es bestehe kein Grund zur Furcht. Mit einem Segen für jedes Kind und einem Lied der Erzieherinnen endete ein Gottesdienst, der nicht nur den Kindern, sondern auch den zahlreich anwesenden Eltern Mut machte für eine spannende Zukunft.